Ausstattung oder Anschaffungen

Mir kommt es vor, als würde der positive Schwangerschaftstest bei vielen Frauen sofort den Kaufen-Modus aktivieren. Na klar, es gibt viele süße Sachen, die man seinem Nachwuchs sofort kaufen möchte. Aber es gibt auch unendlich viel Schund, den man seinem Nachwuchs auf keinen Fall kaufen muss. Aber da die Hormonproduktion ja direkt auf Hochtouren läuft und das Hirn komplett vernebelt ist, wird eben doch gekauft. Vor allem, wenn es der erste Nachwuchs ist.

Ich hatte bei meiner Großen damals auch die Idee manche Sachen wirklich funkelnigelnagelneu kaufen zu müssen. Gebrauchte Kleidung? Ja, aber nur in Maßen. Gebrauchtes Bobbycar? Joa. Gebrauchter Hochstuhl? Auf keinen Fall. Und so wurde hin und her überlegt und dann doch viel zu viel Geld ausgegeben. Da war und bin ich wohl nicht die Letzte gewesen. Aber welcher Markt trifft den Nerv der Leute so sehr und lässt sie quasi ihre Portemonnaies direkt über der Ladentheke auskippen, wenn nicht der Babymarkt!?
Und weil man diesem Trubel gar nicht erliegen muss, zeige ich an dieser Stelle mal, was wir für unsere Zwillinge angeschafft haben.

Zum Zeitpunkt des positiven Schwangerschaftstests war meine große Tochter 8 Jahre alt und ich hatte tatsächlich wenige Wochen vorher fast alles aus ihrer Baby- und Kleinkindzeit verhökert. Schade. Wir starteten demnach bei Null.

Was ich unbedingt haben wollte war: nichts.
Ich dachte an all den überflüssigen Plunder, mit dem man seine Wohnung blockiert oder aber sich in eine Art Abhängigkeit begibt. So ähnlich wie man nicht mehr ohne Mobiltelefon zurechtkommt. Wieso sollte ich mir beispielsweise eine supa-dupa-schni-schni-Wickeleinheit holen, wenn ich dann an anderen Orten als zu Hause, ohne sowas auskommen muss, aber vielleicht nicht mehr kann, weil ich es ja so gewohnt bin? Für mich stand Folgendes fest:
Ich möchte keine Wickelkommode. Gewickelt wird im Bett bzw. auf der Matratze. Windeleimer gibt es auch nicht.
Eine komplette Kinderzimmereinrichtung entfällt ebenfalls, in Ermangelung eines extra Kinderzimmers.
Einen Kinderwagen wollte ich natürlich auch nicht. Da ich hier aber ja nicht wusste, ob ich mich da nicht vielleicht doch übernehme, besorgte ich mir einen gebrauchten Hartan ZII.
Kürzen wir das Ganze ab. meiner als nützlich erachteten Anschaffungen für Zwillingsfamilien:

Für die Kinder

Für die Mama

Fürs Kinderzimmer

Advertisements